erstehilfe-header-01.jpg © André Zelck/ DRK
Notfalltraining für PflegekräfteNotfalltraining für Pflegekräfte

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Erste Hilfe Kurse
  3. Notfalltraining für Pflegekräfte

Notfalltraining

Ansprechpartner

Karoline Dippmann

Tel: 034203/49-180
ausbildung(at)drk-leipzig-land.de

Schulstraße 15
04442 Zwenkau

für Pflegekräfte

Das Notfalltraining für Pflegekräfte entspricht nicht der Aus- oder Fortbildung für Ersthelfer. Der Lehrgang richtet sich an Pflegeeinrichtungen, die ihr Personal in 4 Unterrichtseinheiten zu pflegespezifischen Notfällen schulen möchten. 

Inhalte

In der Erste-Hilfe-Fortbildung können Sie

  • Beatmung und
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung


ausführlich trainieren.

Darüber hinaus werden 8 pflegespezifische Notfallbilder besprochen und erörtert bzw. teilweise in der Gruppenübung beübt.

Bei Inhouseschulungen bieten wir darüber hinaus ein aus 4 Modulen bestehendes Kurssystem an. Die Module beinhalten

1: Reanimation und Notfallbilder
2: Reanimation und Wundversorgung
3: Reanimation und Notfalltraining intensiv
4: Reanimation und Verkehrsnotfälle

Dauer: 4 Unterrichtsstunden

Kosten

Kosten: 25,00 € pro Teilnehmer oder 450 € Kurspauschale (bei max. 20 Teilnehmern)

 

>> Dokumente / Formulare zum Download

Achtung, für alle Mitgliedsunternehmen der BG für Gesundheits- und Wohlfahrtspflege haben sich zum 1.08. die Anmeldungs- und Abrechnungsmodalitäten geändert

Jeder Teilnehmer muss im Vorfeld durch die Unfallkasse des jeweiligen Bundeslandes bestätigt werden. Die bestätigte Kostenübernahme ist am Kurstag im Original vorzulegen. Sollte für Teilnehmer keine Kostenübernahme vorliegen, müssen wir dem Unternehmen die Teilnehmer in Rechnung stellen.
Das aktuelle Formular finden Sie auf der Internetseite der Unfallkasse und auf unserer Dokumentenseite.

Für die Inhouseschulung senden Sie uns bitte folgendes Formular mit Ihren Terminwünschen. Wir melden uns dann bei Ihnen.

 

Achtung, für alle Mitgliedsunternehmen der BG für Gesundheits- und Wohlfahrtspflege haben sich zum 01.08.2019 die Anmeldungs- und Abrechnungsmodalitäten geändert:

 

Jeder Teilnehmer muss im Vorfeld durch die Unfallkasse des jeweiligen Bundeslandes bestätigt werden. Die bestätigte Kostenübernahme ist am Kurstag im Original vorzulegen.
Sollte für Teilnehmer keine Kostenübernahme vorliegen, müssen wir dem Unternehmen die Teilnehmer in Rechnung stellen.
Das aktuelle Formular finden Sie auf der Internetseite der Unfallkasse und auf unserer Dokumentenseite.

*Mit der elektronischen Kursanmeldung geht die Speicherung und Verarbeitung personenbezogenen Daten einher. Genauere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.