SSD-header-01.jpg © Tom Maelsa / DRK
JugendarbeitJugendarbeit

Sie befinden sich hier:

  1. Mitmachen
  2. Ehrenamt
  3. Ortsverein Borna
  4. Jugendarbeit

Jugendarbeit

Kreisleiterin
Jugendrotkreuz

Virginia Biedermann

jugendrotkreuz(at)drk-leipzig-land.de

Schulstraße 15
04442 Zwenkau

Jugendrotkreuz

Hier können sich Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 27 Jahren sozial engagieren, für Gesundheit, Umwelt und Völkerrecht einsetzen und vieles mehr.

In regelmäßig stattfindenden Gruppenstunden wollen wir unsere Jugend an die Ideale des Deutschen Roten Kreuzes heranführen. Die Basis aller Aktivitäten im Jugendrotkreuz bilden dabei die sieben Rotkreuzgrundsätze. Sie sind besonders bei Erste-Hilfe-Leistungen oberstes Gebot, auf deren Grundlage die Jugendrotkreuzgruppe selbstverantwortlich seine Inhalte, Programme und Methoden für Gruppenstunden und Veranstaltungen gestaltet.

Gleichzeitig bietet die Mitgliedschaft im JRK Borna die Möglichkeit, sich mit Gleichaltrigen also auch Gleichgesinnten in einer Gemeinschaft erleben zu können, sich aktiv am Gruppengeschehen und dem Vereinsleben zu beteiligen sowie zu integrieren.

  • Schwerpunkte
    • altersgerechte Ausbildung in Erster Hilfe, Wundversorgung und Verbände, Verhalten im Notfall
    • SAN-Ausbildung für JRK´ler ab 16 Jahren, die Interesse an sanitätsdienstlichen Aufgaben und/oder dem Katastrophenschutz haben (Fort- und Weiterbildung nach Interessen)
    • Betreuung der Blutspende
    • Öffentlichkeitsarbeit zu Stadtfesten und am Weltrotkreuztag
    • Gruppenarbeit
    • Kommunikationstraining, Förderung sozialer Kompetenzen und Stärkung des Selbstbewusstseins
    • Sport- und Bewegungsangebote
    • Umgang mit neuen Medien
    • Verkehrserziehung
    • Rettungsschwimmen, für Interessierte (u.a. an der Wasserrettung)
    • Projektarbeit

    Damit der Spaß nicht auf der Strecke bleibt, gibt es bei uns auch Freizeitaktivitäten, Freizeitfahrten und Feste, denn Engagement soll und muss Spaß machen. Bei uns entscheidet jeder selbst, welche Aufgaben er übernehmen möchte und wieviel Zeit er dafür investieren kann. Wir bieten dafür eine große Palette an Möglichkeiten sowie die dazu benötigten Voraussetzungen an.

  • Jugendrotkreuz heißt bei uns
    • "ICH mit anderen für andere" und "ANDERE mit anderen für mich"
    • Erste Hilfe kompetent leisten zu können
    • jederzeit bereit, sich für anderen einzusetzen, die Hilfe brauchen
    • soziale und politische Mitverantwortung übernehmen
    • Lust und Freude im Umgang mit der eigenen Gesundheit zu haben und dies anderen zu vermitteln
    • seine Freizeit abwechslungsreich und sinnvoll zu gestalten
    • bei Freizeitfahrten oder Freizeitaktivitäten mit anderen Kindern und Jugendlichen etwas erleben ...

     
    Auch in diesem Jahr haben sich unsere Kinder und Jugendlichen spielerisch mit der Ersten Hilfe vertraut gemacht und dabei einen Einblick in die Vielfältigkeit der Hilfeleistungen gewinnen können. Sie können auf ein Grundwissen zurückgreifen und stehen im Notfall nicht mehr ahnungslos herum, sonderen können erste wichtige Schritte in der Hilfeleistung umsetzen. Nun gilt es, ihnen Sicherheit in ihrem Können zu geben und sie in ihrem Tun zu stärken.

    Dies haben wir in diesem Jahr unter anderem beim gemeinsamen THW-Übungscamp in Borna unterstützen können. Sehr interessant gestalteten sich hierbei die THW-spezifischen Übungen. Bei der Representation unseres Ortsvereines zum Stadtfest konnten sie ebenfalls Besuchern und Interessierten wesentliche Informationen zum Thema Erste Hilfe gut vermitteln oder z.B. an der Puppe wiederbelebungsübungen demonstrieren bzw. von den Passanten selbst ausprobieren lassen. Innerhalb der Gemeinschaft hat sich unsere Jugend gut integriert und sie nehmen regelmäßig an unseren Gruppenstunden teil.

  • Höhepunkte des JRK Stufe II
    • der Besuch der Schlittschuhalle
    • Kinderfest im Dresdener Zoo
    • ein Pizzabacktag mit gemeinsamer Übernachtung im OV
    • die Organisation und Beteiligung am Tag der offenen Tür in der Dinter-Oberschule Borna
    • Projekt zum Thema Wasser mit Höhepunkt im JRK-Teamtag

    Unsere älteren Jugendlichen, welche ihren Schwerpunkt in der Gemeinschaft der Wasserwacht gefunden haben, sind beim wöchentlichen Schwimmtraining (donnerstags 17.00-18.00 Uhr) in der Schwimmhalle Borna, sehr sportlich dabei. Die jährliche Freizeitfahrt stieß auch in diesen Jahr auf großen Anklang. Wir waren in der sächs. Schweiz unterwegs und hatten viel Spaß beim Wandern und Klettern. Neben einem theoretisch-fachlichen Übungsparcour gab es auch kreative Freizeitangebote für Groß und Klein. Die Abenstunden wurden bei schönem Wetter an der frischen Luft für lustigen Gesellschafts- und Spaßspiele genutzt. Hier waren Wissen, Denken und logisches Kombinieren besonders gefragt.

  • Neugierig geworden?

    Dann findet und erreicht ihr uns zur:

    JRK Gruppenstunde: jeden ersten Donnerstag im Monat (außer feiertags) von 17:00-19:00 Uhr im

    DRK-Ortsverein Borna
    Bahnhofstraße 56 
    04552 Borna

    Kinder und Jugendliche, welche uns gern im Bereich der Wasserrettung unterstützen wollen treffen sich zusätzlich zur

    JRK Gruppenstunde in der Wasserwacht: jeden Donnerstag (außer zum Monatsanfang und feiertags) von 17:00-19:00 Uhr im

    Jahnbad Borna
    Deutzener Str. 29
    04552 Borna

    (eine Terminabsprache für Kinder unter 12 Jahre wäre toll)

    In den Ferien finden keine JRK Angebote statt.

Ansprechpartner SSD

Angelika Helm

Tel: 03 42 03 / 49 - 181
a.helm(at)drk-leipzig-land.de

Schulstraße 15
04442 Zwenkau

 

Steffen Müller

Tel: 03 42 03 / 49 - 182
s.mueller(at)drk-leipzig-land.de

Schulstraße 15
04442 Zwenkau

Schulsanitätsdienst

Hier können sich Kinder und Jugendliche im Rahmen des Schulangebotes mit den Themen der Ersten Hilfe altersgerecht vertraut machen. In regelmäßig stattfindenden Schulstunden werden die Schüler an ein Grundwissen des Sanitätsdienstes im Deutschen Roten Kreuz herangeführt.

Erste Hilfe im Unterricht fördert Hilfsbereitschaft, soziales Engagement und Verantwortungsgefühl von Schülern. Bei internen Schulangeboten wie z.B. Turniere, Sportveranstaltungen oder aber auch bei kleinern Verletzungen in der Hofpause, können unsere Schulsanitätsdienstler fachkundig Hilfe leisten.

Auf Grund einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Dinter-Oberschule Borna und dem Jugendrotkreuz Borna haben interessierte Schulsanitäter/innen neben den Veranstaltungen in der Schule auch Angeboten außerhalb der Schule wahrgenommen.

So traf man sich zu einer Blutspendeveranstaltung in der Bahnhofstraße. Hier erhielten die Teilnemer wichtige Informationen durch den Blutspendedienst Ost. Die Begleitung eines Spendes von der Anmeldung, über Arztbesuch bis zur Blutabnahme und Nachbetreuung durch die Blutspendehelfer erwiesen sich als informativ für alle Beteiligten.

Eine weitere Veranstaltung war ein gemeinsamer Schwimmhallenbesuch. Hier trafen Schulsanitätsdienstler der Schule und Jugendrotkreuzler des Ortsvereines Borna aufeinander. Verschiedene Rettungstechniken und Schwimmstile wurden hier im Wasser geübt. Vor Ort konnte ebenfalls den Rettungsschwimmern beim Training über die Schultern geschaut werden und Gesehenes selbst ausprobiert werden. 

Für die Schulsanitätsdienstler des Gymnasium " Am Breiten Teich " streben wir ebenfalls eine Kooperation an, um die bereits angebotenen Veranstaltungen zu intensivieren.

Gemeinsame Angebote sollen in Zukunft ausgebaut und in gemeinschaftlicher Absprache individuell organisiert werden.